Ausserschulische
und schulische Förderung

Sie sind auf der Suche nach geeigneten Fördermaterialien für sich, Ihr Kind oder Ihre Schüler*innen? Die Palette ist groß und die richtige Wahl nicht immer einfach. Wir unterstützen Sie bei der Suche!

Die Auswahl eines passenden und qualifizierten Förderprogramms ist bei einer vorliegenden Lese-Rechtschreibstörung von entscheidender Bedeutung. Zum einen sollte der gewählte Förderansatz auf die individuellen Schwierigkeiten eingehen und zum anderen wissenschaftlich evaluiert sein.

Wie finde ich qualifizierte Förderprogramme?

Die S3-Leitlinie zur Lese- und/oder Rechtschreibstörung enthält Empfehlungen, welche Bestandteile ein geeignetes Förderprogramm enthalten sollte. In unserem Mitgliederbereich. haben wir diese Förderempfehlungen für Sie zusammengefasst.

Wenn Sie unschlüssig sind, dann helfen wir Ihnen gerne auch persönlich weiter. Gemeinsam finden wir die passenden Förderprogramme für Sie, Ihr Kind oder Ihre Schüler*innen.

Förderung - individuell und passend

Bei einer Lese-Rechtschreibstörung können die Schwierigkeiten in mehreren, voneinander unterschiedlichen Bereichen liegen. Beim Lesen beispielsweise, können die Probleme bei der Lautwahrnehmung, der Lesegenauigkeit oder der Leseflüssigkeit auftreten. Eine Legasthenietherapie bzw. Förderung muss daher immer symptomspezifisch erfolgen, d. h. es muss an jeder einzelnen Schwierigkeit direkt angesetzt werden.

Qualifizierte Ansprechpartner*innen für eine außerschulische Legasthenie- oder Dyskalkulietherapie
in Ihrer Nähe finden Sie über unsere Therapeutensuche.

 

 

© 2019 · Impressum · Datenschutz