Best Practice Beispiele

schulischer Förderung

Am 27.02.2020 fand  die Verleihung des Preises statt, mit dem BVL und Deutsche Kinderhilfe Schulen für vorbildliche Förderkonzepte für Schüler*innen mit Legasthenie/Dyskalkulie auszeichnen. Wir stellen Ihnen die ausgezeichneten Konzepte vor.

WiB-Auszeichnung für Best-Practice-Beispiele schulischer Förderung

Im Jahr 2019 hat der BVL in Kooperation mit der Deutschen Kinderhilfe zum Aktionstag eine Auszeichnung für zukunftsweisende Förderkonzepte in Schulen ins Leben gerufen. Ausgezeichnet werden Best-Practice-Beispiele individueller schulischer Förderung für Schüer*innen mit Legasthenie und Dyskalkulie.

 Preisträger des Wettbewerbs 2019

Förderkonzept der Bertolt-Brecht-Gesamtschule Bonn (1. Preis)

Förderkonzept der Otto-Wels-Grundschule Berlin (2. Preis)

Konzept der Gesamtschule Nettetal und Leitfaden zum Nachteilsausgleich der Gesamtschule Nettetal (3. Preis)

Gruppenbild 1OWG1OWG1GS Nettetal 2

 
Fotos von der Preisverleihung am 27.02.2020 in Berlin
1. Preis Bertolt-Brecht-Gesamtschule Bonn:v.l.n.r. Christel Hanke, Rainer Becker, Carsten Kroppach, Maren Südekum, Sibylle Hütten
2.Preis Otto-Wels-Grundschule Berlin:v.l.n.r. Christel Hanke, Rainer Becker, Steffen Sibler, Evcimen Burcu, Matthias Raudat
3. Preis Gesamtschule Nettetal:v.l.n.r. Christel Hanke, Rainer Becker, Dr. Leo Gielkens, Holger Wildemann, Jette van den Eertwegen, Jennifer Heidler, Connor Adams

Informationen zum Wettbewerb

BVL-Wettbewerb "Legasthenie-/Dyskalkulie-freundliche Schule/Hochschule"

In den Jahren 2012 bis 2014 schrieb der BVL den Wettbewerb "Legasthenie-/Dyskalkulie-freundliche Schule/Hochschule" aus – für Bildungseinrichtungen, die engagiert und vorbildlich sehr gute Bedingungen für betroffene Schüler und Studenten bieten.  Zahlreiche Bildungseinrichtungen haben an den BVL-Wettbewerben teilgenommen und sind erfolgreiche Beispiele für einen fördernden und chancengleichen Umgang mit Legasthenie und Dyskalkulie.

 

 

© 2020 · Impressum · Datenschutz