WiB-Auszeichnung für Best-Practice-Beispiele schulischer Förderung

In diesem Jahr ruft der BVL in Kooperation mit der Deutschen Kinderhilfe zum Aktionstag eine Auszeichnung ins Leben. In 2019/2020 möchten wir zukunftsweisende Förderkonzepte in Schulen aller Schularten auszeichnen. Wir möchten Schulen bitten, uns ihre „Best-Practice-Beispiele“ individueller schulischer Förderung für SchülerInnen mit Legasthenie und Dyskalkulie einzureichen und damit zu zeigen, dass sie „Wegbereiter“ für die SchülerInnen sind.

Aufruf zum Wettbewerb für Schulen zum Aktionstag 2019
Bewerbungsformular für Schulen zum Wettbewerb 2019

Weitere Informationen können Sie dem  Interview mit Tanja Scherle (Bundesvorsitzende BVL) und Rainer Becker (Vorstand Deutsche Kinderhilfe) entnehmen.

Gerne können Sie uns Ihre Bewerbung mit dem vorliegenden Formular nebst Anlagen auch auf dem Postweg zukommen lassen. Bitte richten Sie Ihre Sendung an 

Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V. | c/o EZB Bonn | Postfach 20 13 38 | 53143 Bonn

BVL-Wettbewerb "Legasthenie-/Dyskalkulie-freundliche Schule/Hochschule"

In den Jahren 2012 bis 2014 schrieb der BVL den Wettbewerb "Legasthenie-/Dyskalkulie-freundliche Schule/Hochschule" aus – für Bildungseinrichtungen, die engagiert und vorbildlich sehr gute Bedingungen für betroffene Schüler und Studenten bieten. Es ist uns wichtig, diese Bemühungen zu präsentieren und für öffentliche Beachtung zu sorgen. Zahlreiche Bildungseinrichtungen haben an den BVL-Wettbewerben teilgenommen und sind erfolgreiche Beispiele für einen fördernden und chancengleichen Umgang mit Legasthenie und Dyskalkulie.

Informationen zu den Teilnehmern und Preisträgern finden Sie in der Rubrik „Projekte“.

 

 

© 2019 · Impressum · Datenschutz