Preisverleihung
in Berlin am 27. Februar 2020

Am 27.02. fand in Berlin die Verleihung des Preises statt, mit dem BVL und Deutsche Kinderhilfe Schulen für vorbildliche Förderkonzepte für Schüler*innen mit Legasthenie/Dyskalkulie auszeichnen.

WiB-Auszeichnung für Best-Practice-Beispiele schulischer Förderung

Im Jahr 2019 hat der BVL in Kooperation mit der Deutschen Kinderhilfe zum Aktionstag eine Auszeichnung für zukunftsweisende Förderkonzepte in Schulen ins Leben gerufen. Informationen zum Wettbewerb können Sie dem  Interview mit Tanja Scherle (Bundesvorsitzende BVL) und Rainer Becker (Vorstand Deutsche Kinderhilfe) entnehmen. Die Preisverleihung fand am 27. Februar 2020 im Haus der Bundespressekonferenz statt.

Aufruf zum Wettbewerb für Schulen zum Aktionstag 2019

Pressemitteilung "Schulen als Vorreiter für innovative Förderkonzepte bei Legasthenie und Dyskalkulie prämiert" (27.02.2020)

Förderkonzept der Bertolt-Brecht-Gesamtschule Bonn (1. Preis)

Gruppenbild 1OWG1OWG1GS Nettetal 2

Fotos von der Preisverleihung am 27.02.2020 in Berlin
1. Preis Bertolt-Brecht-Gesamtschule Bonn -v.l.n.r. Christel Hanke, Rainer Becker, Carsten Kroppach, Maren Südekum, Sibylle Hütten
2.Preis Otto-Wels-Grundschule Berlin -v.l.n.r. Christel Hanke, Rainer Becker, Steffen Sibler, Evcimen Burcu, Matthias Raudat
3. Preis Gesamtschule Nettetal -v.l.n.r. Christel Hanke, Rainer Becker, Dr. Leo Gielkens, Holger Wildemann, Jette van den Eertwegen, Jennifer Heidler, Connor Adams

BVL-Wettbewerb "Legasthenie-/Dyskalkulie-freundliche Schule/Hochschule"

In den Jahren 2012 bis 2014 schrieb der BVL den Wettbewerb "Legasthenie-/Dyskalkulie-freundliche Schule/Hochschule" aus – für Bildungseinrichtungen, die engagiert und vorbildlich sehr gute Bedingungen für betroffene Schüler und Studenten bieten.  Zahlreiche Bildungseinrichtungen haben an den BVL-Wettbewerben teilgenommen und sind erfolgreiche Beispiele für einen fördernden und chancengleichen Umgang mit Legasthenie und Dyskalkulie.

 

 

© 2020 · Impressum · Datenschutz