Hilfen für Lehrkräfte in der schulischen Förderung bei Dyskalkulie

Nur wenige Bundesländer sehen schulrechtliche Fördervorgaben für Kinder mit Rechenstörung vor. Hier ist ganz besonders Eigeninitiative und engagierter Einsatz von Eltern und Lehrkräften erforderlich. Die Förderung sollte auf die Art und Ausprägung der Rechenstörung, den Entwicklungsstand der mathematischen Kompetenz und das Alter des Kindes zugeschnitten sein. Dabei sind folgende Schwerpunktbereiche und die entsprechenden evaluierten Trainingsprogramme grundlegend.

[widgetkit id=18]

Weitere Tipps für den Unterricht

Machen Sie sich stark für Ihr Kind, Ihren Schüler und zeigen Sie Verständnis für seine Rechenschwierigkeiten. Die enge Abstimmung zwischen allen Beteiligten ist dabei sehr wichtig und hilfreich. Fordern Sie konkrete Hilfen durch die Schule ein, die die Lernsituation erleichtern.

Einige einfach umsetzbare Veränderungen können bereits helfen:

[widgetkit id=19]

 

 

© 2019 · Impressum · Datenschutz