Wenn die Handschrift "hinkt und stolpert"

Wenn die Handschrift „hinkt und stolpert“ - Handschriftprobleme sind kein Schicksal

 Handschriftprobleme erweisen sich für viele Kinder als großes Lernhemmnis – nicht nur beim Schriftspracherwerb. Wo liegen die Ursachen verlangsamter, unkoordinierter, unleserlicher Handschriften? Häufig sind es keineswegs feinmotorische Defizite, sondern Fehlentwicklungen im Schrifterwerbsprozess selbst, die Hindernisse in der Schrift aufbauen. Anhand konkreter Schriftbeispiele werden die Entstehung und Ausprägung typischer Schriftdeformationen unter die Lupe genommen und konkrete Korrekturmöglichkeiten aufgezeigt. Die Referentin berichtet von ihrer langjährigen Erfahrung mit einem von ihr entwickelten Schrifttraining an einer weiterführenden Schule und gibt vielfältige Anregungen, wie Kinder ihre Handschrift wieder in den Griff bekommen können.

Darstellung der Ergebnisse umfangreicher Handschriftuntersuchungen bei Fünftklässlern

  • Verbreitung von Handschriftproblemen
  • Typische Merkmale defizitärer Handschriften
  • Auswirkungen des Schrifthandicaps im Schulalltag

Ursachen für Fehlentwicklungen im Handschrifterwerb

  • Druckschrift – scheinbar kinderleicht
  • Abmalen der Buchstaben als Gefahrenquelle
  • Verunsicherungen durch die Schreibschrift als Zweitschrift
  • Schreibschrift – Druckschrift mit Verbindungsstrichen?
  • Typische Verbindungsprobleme und ihre Auswirkungen auf die Geläufigkeit des Schreibens und die Leserlichkeit

Korrekturmöglichkeiten bei entgleisenden Handschriften

  • Vermittlung übergeordneter Bewegungsmuster zur Verbesserung der Koordination
  • Ermittlung der Störfaktoren in der Handschrift - Korrektur von Einzelbuch­staben
  • Konkrete Vorgehensweisen und geeignete Übungen

    Wenn die Handschrift „hinkt und stolpert“

    Handschriftprobleme sind kein Schicksal

     Handschriftprobleme erweisen sich für viele Kinder als großes Lernhemmnis – nicht nur beim Schriftspracherwerb. Wo liegen die Ursachen verlangsamter, unkoordinierter, unleserlicher Handschriften? Häufig sind es keineswegs feinmotorische Defizite, sondern Fehlentwicklungen im Schrifterwerbsprozess selbst, die Hindernisse in der Schrift aufbauen. Anhand konkreter Schriftbeispiele werden die Entstehung und Ausprägung typischer Schriftdeformationen unter die Lupe genommen und konkrete Korrekturmöglichkeiten aufgezeigt. Die Referentin berichtet von ihrer langjährigen Erfahrung mit einem von ihr entwickelten Schrifttraining an einer weiterführenden Schule und gibt vielfältige Anregungen, wie Kinder ihre Handschrift wieder in den Griff bekommen können.

    Darstellung der Ergebnisse umfangreicher Handschriftuntersuchungen bei Fünftklässlern

    • Verbreitung von Handschriftproblemen
    • Typische Merkmale defizitärer Handschriften
    • Auswirkungen des Schrifthandicaps im Schulalltag

    Ursachen für Fehlentwicklungen im Handschrifterwerb

    • Druckschrift – scheinbar kinderleicht
    • Abmalen der Buchstaben als Gefahrenquelle
    • Verunsicherungen durch die Schreibschrift als Zweitschrift
    • Schreibschrift – Druckschrift mit Verbindungsstrichen?
    • Typische Verbindungsprobleme und ihre Auswirkungen auf die Geläufigkeit des Schreibens und die Leserlichkeit

    Korrekturmöglichkeiten bei entgleisenden Handschriften

    • Vermittlung übergeordneter Bewegungsmuster zur Verbesserung der Koordination
    • Ermittlung der Störfaktoren in der Handschrift - Korrektur von Einzelbuch­staben
    • Konkrete Vorgehensweisen und geeignete Übungen

Termin Eigenschaften

Termin 07. März 2020
Termin - Ende 07. März 2020
Ort Freizeitheim Linden Hannover

 

© 2020 · Impressum · Datenschutz