mp

Bundesweiter Aktionstag Legasthenie und Dyskalkulie

Mit dem 30. September haben der BVL und die Deutsche Kinderhilfe diesen Aktionstag ins Leben gerufen und auch in diesem Jahr erhielt die Kampagne dank zahlreicher Aktionen im ganzen Bundesgebiet große Unterstützung. Wir bedanken uns herzlich für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement!
Im Mittelpunkt des Aktionstages steht das Ziel, dass künftig alle Schülerinnen und Schüler – bundesweit und flächendeckend – frühzeitig und begabungsgerecht gefördert werden. Und so die Chance erhalten, gesund, erfolgreich und selbstbewusst aufzuwachsen.

 Aktuelle Presse

Legasthenie hält dich nicht auf

Elina Gkekas, eine Studentin der Hochschule Darmstadt im Fachbereich Gestaltung Kommunikationsdesign, entwickelte eine Kampagne zum Thema Legasthenie und Dyskalkulie mit der Hauptaussage: „Menschen mit Legasthenie sind nicht dumm.“

Dazu ist der folgende Film entstanden, den uns Frau Gkekas anlässlich des Aktionstages als persönlichen Beitrag zur Verfügung gestellt hat. Wir wünschen uns, dass der Film mit dazu beiträgt, die Stärken von Menschen mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie anzuerkennen.


Anlässlich des Aktionstages am 30.9.2016 hatte der BVL zu einer Pressekonferenz eingeladen.
Die Dokumentation der Inhalte finden Sie hier:

 

 

Vorträge 19. BVL-Bundeskongress

Im Folgenden finden Sie Vorträge im Rahmen des 19. BVL-Bundeskongresses in Würzburg

Vortragstag 1: Freitag, 17. März 2017

Vortragstag 2: Samstag, 18. März 2017

Plenarvorträge
Themenschwerpunkt Entwicklung und Verlauf
Themenschwerpunkt Intervention
Themenschwerpunkt Diagnostik
Themenschwerpunkt Schule 

Vortragstag 3: Sonntag, 19. März 2017

Plenarvortrag
Themenschwerpunkt Entwicklung und Verlauf
Themenschwerpunkt Intervention
Themenschwerpunkt Diagnostik
Themenschwerpunkt Schule 

Workshops

Freitag, 17. März 2017
Samstag, 18. März 2017
Sonntag, 19. März 2017

Der 19. Bundeskongress Legasthenie und Dyskalkulie vom 17.-19. März 2017

„Erkennen, fördern und fordern: Neue Erkenntnisse zur Legasthenie und Dyskalkulie“

Allgemeine Informationen

Veranstalter
Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.
c/o EZB Bonn
Postfach 201338
53143 Bonn

Projektleitung / Referentenhandling
INTERPLAN
Congress, Meeting & Event Management AG
Ines Musekamp
Kaiser-Wilhelm-Straße 93
20355 Hamburg
Tel.: 0 40 / 32 50 92 41
Fax: 0 40 / 32 50 92 44
E-Mail: bvl@interplan.de

Veranstaltungsort
Universität Würzburg
Zentrales Hörsaal- und Seminargebäude
Am Hubland
97074 Würzburg

Kongresszeiten
Beginn: Freitag 17. März 2017, 12:00 Uhr
Ende: Sonntag 19. März 2017, 13:00 Uhr

Kongresssprache
Die offizielle Kongresssprache ist Deutsch.

Wichtige Deadlines
20. Januar 2017: Frühbucher zur ermäßigten Gebühr
15. Dezember 2016: Einreichung der Bewerbung für den Wissenschaftspreis

Kaffee- und Mittagspausen
Für die Verpflegung während der Kaffee- und Mittagspause ist gesorgt. Während der Pausen werden Getränke und kleine Snacks angeboten. Die Snacks sind im Eintrittspreis enthalten, die Getränke müssen selber gezahlt werden.

Rahmenprogramm
Ein Get-together am Freitagabend, 17. März 2017, findet im Bereich der Ausstellung (Universität Würzburg) statt. Eine vorherige Anmeldung ist notwendig, da nur begrenzte Plätze zur Verfügung stehen. Gebühr pro Person 10,00 EUR für Frühbucher und 15,00 EUR für Spätbucher. Im Preis enthalten sind fränkischer Wein, Secco, Kaltgetränke und kleine Snacks.

Zertifizierung / Fortbildungspunkte

Die Veranstaltung wird zur Anerkennung als Fortbildung für Lehrkräfte bei allen Kultusministerien sowie für Ärzte und Psychologen bei der Landesärztekammer Bayern beantragt.

Programm

Zusätzlich zum Kongressprogramm und den Workshops bieten wir zwei Diskussionsrunden an, um Ihnen die Möglichkeit zu geben, mit Experten in den persönlichen Austausch zu kommen.
Information Diskussionsrunden

Anmeldung

Die Online-Registrierung ist bereits geschlossen,
eine Registrierung vor Ort ist noch möglich.
Weitere Informationen für die Registrierung vor Ort finden Sie hier
Das Anmeldeformular zum Ausdrucken


Ansprechpartner für die Registrierung

Alicia Franz
INTERPLAN AG
Kaiser-Wilhelm-Str. 93
20355 Hamburg

Tel.: 040 32 50 92 50
Fax: 040 32 50 92 44
Email: bvl@interplan.de

Mit dem Absenden der Onlineanmeldung erkennen Sie die Teilnahme- und Stornierungsbedingungen rechtsverbindlich an!

Sofern Sie zeitgleich mit Ihrer Kongressanmeldung die Mitgliedschaft beim Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V. beantragen, gilt bereits zum Kongress die Gebühr für Mitglieder.

Ausschreibung Wissenschaftspreis 2017 des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie e.V.

Der BVL vergibt zum 6. Mal den Wissenschaftspreis des BVL für empirische Arbeiten auf den Gebieten der Legasthenie und Dyskalkulie. Damit soll die wissenschaftliche Forschung in den Bereichen Grundlagenforschung, Diagnostik, Prävention und Therapie gefördert werden.

Bewerber müssen Autoren einer oder mehrerer Arbeiten sein, die innerhalb der letzten drei Jahre in Fachzeitschriften allgemein zugänglich publiziert wurden. Vorrangig sollen jüngere Wissenschaftler/innen berücksichtigt werden.

Dem Schreiben sollten folgende Unterlagen (vierfach) angefügt werden:
  • Sonderdruck der als preiswürdig erachteten Arbeiten und bei umfangreichen Arbeiten eine Zusammenfassung von etwa 10 Seiten.
  • Verzeichnis der publizierten Arbeiten.
  • Tabellarische Darstellung des beruflichen Werdegangs.

Der Preis beträgt 3.000,- Euro und wird auf dem Fachkongress des Bundesverbandes Legasthenie und Dyskalkulie vom 17.–19. März 2017 in Würzburg verliehen.
Liegen eine Vielzahl sehr guter Bewerbungen vor, kann der Preis auch geteilt werden.

Bewerber senden ihre Unterlagen bitte bis zum 15.12.2016 an:

Prof. Dr. Gerd Schulte-Körne
Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie der Universität München
Nußbaumstr. 5a
80336 München

Aussteller

Wenn Sie den Bundeskongress als Aussteller begleiten möchten, schicken Sie eine E-Mail an s.rudolph@interplan.de. Gerne informieren wir Sie zu den Möglichkeiten Ihrer Teilnahme, den Rahmenbedingungen inklusiv der Kosten. Der Form halber möchten wir darauf hinweisen, dass es keinen Rechtsanspruch auf einen Standplatz gibt. Hierfür bitten wir um Ihr Verständnis.

INTERPLAN
Congress, Meeting & Event Management AG
Sandra Rudolph
Kaiser-Wilhelm-Straße 93
20355 Hamburg

Tel.: 0 40 / 32 50 92 40
Fax: 0 40 / 32 50 92 44
E-Mail: s.rudolph@interplan.de

Presse

Anreise (mit dem Auto)

Anfahrt zum Zentralen Hörsaal- und Seminargebäude Z 6,
Am Hubland, 97074 Würzburg

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln
Ab Würzburg Hauptbahnhof mit den Buslinien 14, 114 oder 214 zum Campus Hubland Süd. Fahren Sie mit der Linie 14, steigen Sie an der Haltestelle Am Hubland aus. Dann dem Fußweg folgen, der genau hinter dem Zentralen Hörsaalgebäude Z6 entlangläuft. Dort befindet sich auch ein Eingang. Mit den Linien 114 oder 214 an der Haltestelle Philosophisches Institut aussteigen, die Kreuzung überqueren und direkt in die Straße am Hubland einbiegen. Auf der linken Seite das erste Gebäude ist das Zentrale Hörsaalgebäude Z6.

Mit dem Auto
Von Kassel kommend:
An der Autobahnausfahrt 101 Würzburg/Estenfeld in Richtung B19 Würzburg/Estenfeld/Rimpar einfädeln. Biegen Sie links auf die Rottendorfer Straße ein. Fahren Sie die vierte Straße rechts auf Am Galgenberg. Folgen Sie der Straße bis zur Straße Am Hubland auf der rechten Seite. Das erste Gebäude auf der linken Seite ist das Zentrale Hörsaalgebäude Z6.

Von Frankfurt / Stuttgart kommend:
Fahren Sie an der Autobahnausfahrt 70 Würzburg/Heidingsfeld auf die B19. Folgen Sie der B19 ein ganzes Stück und biegen Sie dann rechts auf die Rottendorfer Straße ein. Fahren Sie die vierte Straße rechts auf Am Galgenberg. Folgen Sie der Straße bis zur Straße Am Hubland auf der rechten Seite. Das erste Gebäude auf der linken Seite ist das Zentrale Hörsaalgebäude Z6.

Von Nürnberg / Ulm kommend:
An der Autobahnausfahrt 72 Rottendorf auf die B8 Richtung Dettelbach einfädeln. Verlassen Sie an der Ausfahrt Gerbrunn die Autobahn und fahren Sie geradeaus auf die Kitzinger Straße. Biegen Sie rechts auf die Straße Am Galgenberg ab. Folgen Sie der Straße bis zur Straße Am Hubland auf der linken Seite. Das erste Gebäude auf der linken Seite ist das Zentrale Hörsaalgebäude Z6.

Parkmöglichkeiten:
Fahren Sie am Zentralen Hörsaalgebäude vorbei und biegen Sie links in den Theodor-Boveri-Weg ein. Dort befinden sich mehrere Parkplätze. Eine weitere Parkmöglichkeit befindet sich in der Tiefgarage Am Hubland (Einfahrt neben der Universitätsbibliothek).

Anreise (Sonderkonditionen Deutschen Bahn)

Interplan bietet Ihnen in Kooperation mit der Deutschen Bahn ein exklusives Angebot für Ihre bequeme An- und Abreise zum 19. Bundeskongress Legasthenie und Dyskalkulie 2017 an.

bd bahn banner564

Erfolgreich ankommen.
Ab 49,50 € (einfache Fahrt) mit dem Veranstaltungsticket.

Unser Tipp: Entspannt ankommen – nachhaltig reisen. Buchen Sie jetzt den Best-Preis der Deutschen Bahn!

Das Extra für Sie als Besucher! Ihr Veranstaltungsticket zum bundesweiten Festpreis (nach Verfügbarkeit), von jedem DB-Bahnhof.

Veranstaltungsticket einfache Fahrt mit Zugbindung
(solange der Vorrat reicht):

2. Klasse 49,50 €
1. Klasse 79,50 €
Veranstaltungsticket einfache Fahrt vollflexibel
(immer verfügbar):
2. Klasse 69,50 €
1. Klasse 99,50 €

Buchen Sie jetzt online und sichern Sie sich das garantiert günstigste Ticket. Wir bieten Ihnen eine Übersicht aller Bahn-Angebote auf Ihrer Wunschstrecke.


Machen Sie Reisezeit zu Ihrer Zeit und nutzen Sie die An- und Abreise zum Arbeiten, Entspannen oder Genießen – mit 100% Ökostrom im Fernverkehr.
  • Alle Informationen zum DB Veranstaltungsticket finden Sie hier.
Wir wünschen Ihnen eine gute Reise.

Telefonische Buchung möglich unter der Service-Nummer +49 (0)1806 - 31 11 53 mit dem Stichwort „INTERPLAN“. Bitte halten Sie Ihre Kreditkarte zur Zahlung bereit (beachten Sie bitte, dass für die Bezahlung mittels Kreditkarte ein Zahlungsmittelentgelt entsprechend Beförderungsbedingungen für Personen durch die Unternehmen der Deutschen Bahn AG (BB Personenverkehr) erhoben wird). Die Hotline ist Montag bis Samstag von 7:00 - 22:00 Uhr erreichbar, die Telefonkosten betragen 20 Cent pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, maximal 60 Cent pro Anruf aus den Mobilfunknetzen.

Hotelreservierung

Das Tourismusbüro Würzburg hat ein ausgewähltes Zimmerkontingent für Sie (bis zum 02.02.2017) reserviert. 
Bitte nutzen Sie für die Zimmervermittlung und direkte Hotelbuchung gerne den folgenden Link: 
www.wuerzburg.de/veranstaltung_bvl

Wenden Sie sich sonst auch gerne an: 
Congress ● Tourismus ● Würzburg
Hotelzimmer-Vermittlung/Gästeführerservice
Turmgasse 11
97070 Würzburg

Tel.: 0931 / 37 23 71
Fax: 0931 / 37 36 52
E-Mail: hotels@wuerzburg.de

 

Rückblick: 18. Bundeskongress

 

Die Spots über Legasthenie & Dyskalkulie im TV

Ab Januar 2016 laufen zwei BVL TV-Spots in Werbeblöcken bei RTL in kostenfreier Ausstrahlung. Eine tolle Möglichkeit, diese beiden Themen öffentlichkeitswirksam vorzustellen!

Auch auf diesem Weg möchte der BVL verdeutlichen, dass Menschen mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie genauso über Begabungen und Stärken verfügen wie alle anderen Menschen auch. Und gleichzeitig eine wichtige Botschaft in eine breite Öffentlichkeit tragen: dass es mit etwas Unterstützung und Verständnis in unserer Gesellschaft trotz einer Legasthenie und Dyskalkulie gut gelingen kann, seine Ziele zu erreichen. 

Idee und Konzeption: Marktschreier Kommunikationsagentur

Die Spots wurden von der Marktschreier Kommunikationsagentur München in der Projektleitung durch Marc Phillip sowie in konzeptioneller Leitung von Christoph Everding mit vier Studenten der Akademie U5, Ahmed Fouda, Benedikt Matern, Pascal Plaumann, Tsing Tsing Wu entwickelt: „Der Formwandler“ für den Legasthenie-Spot wurde noch auf das Thema Dyskalkulie angepasst, sodass beide Themen mit einem eigenständigen Spot vorgestellt werden. Mit einer Länge von 20 Sekunden für jeden Film war es wichtig, in aller Kürze und dabei einprägsam diese komplexen Themenbereiche im Ansatz zu vermitteln. Sowie zu zeigen, dass Menschen mit einer Legasthenie und Dyskalkulie vor einigen Herausforderungen stehen und dass sie diese meistern können.

Realisiert wurden beide Spots durch die Produktionsfirma Jodo Production Services (Executive Producer: Janet Oniuwe, Regie: Tina Sczygiel, Kamera: Luis de Maia, Kostüm: Christl Wein).

Musiker VAUU: Unterstützung mit seinem Song und als ein Hauptdarsteller

Der Musiker VAUU stellte seinen Song „Nimm mich mit“ für die Spots zur Verfügung und spielt im Film über Legasthenie auch die Hauptfigur. Denn er selbst hat eine Legasthenie und setzt sich gemeinsam mit dem BVL aktiv dafür ein, für Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie mehr Akzeptanz und Toleranz zu schaffen.
VAUU berichtet über seine Erfahrungen und den Umgang mit der Lese-Rechtschreibstörung im ausführlichen BVL-Interview.

Wir freuen uns sehr über dieses Projekt und die vielfältige Unterstützung dafür. Es ist ein weiterer wichtiger Schritt, damit Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie Akzeptanz, Verständnis und optimale Bildungschancen erhalten!

 Bilder von der Produktion