BVL Newsletter Mai 2019

Druck
Zur Onlineversion T. 0700 285 285 285 Ausgabe 06
BVL Newsletter Header
BVL Newsletter Banner

Interessante Neuigkeiten und Forschungsergebnisse für Sie in unserem Newsletter! Informieren Sie sich über die folgenden Themen:

  • I Wonder – neuer Kurzfilm zum Thema Legasthenie
  • 20. BVL-Kongress 2020 – call for abstracts
  • Neue Studie zur Hausaufgabensituation
  • BIBB-Publikation zum Nachteilsausgleich
  • Neurowissenschaftler der TUD entschlüsseln neuronale Mechanismen bei LRS
  • Die verlorenen Kinder: Unterdiagnose von Lesestörungen in Italien
  • Inklusion: Hochschule für alle
  • Mitgliederzeitschrift LEDY
  • Termine BVL / LVL


Sie brauchen weitere Informationen oder Beratung? Besuchen Sie die BVL-Website und nutzen Sie unser Beratungstelefon: 0228–38 75 50 54

Herzliche Grüße
Ihr BVL-Team

Haben Sie Fragen?

Beratung

T. 0228–38 75 50 54
beratung@bvl-legasthenie.de

Di: 10.00–12.00 Uhr
Mi: 16.00–18.00 Uhr

---
---


I Wonder – neuer Kurzfilm zum Thema Legasthenie

„I Wonder“ ist der Titel eines Kurzfilms, für den Olivia Nigl, Studentin der Hochschule Mainz, das Drehbuch geschrieben und diesen im Rahmen ihrer Bachelor-Arbeit auch erfolgreich umgesetzt hat. Der äußerst beeindruckende Kurzfilm schafft durch eine starke Hauptfigur einen emotionalen Bezug zum Thema. Das Projekt wurde mit Unterstützung des BVL umgesetzt. 

Der Film wurde nun mit dem Hochschulpreis der Universität Mainz ausgezeichnet und vom Fernsehsender arte in den Wettbewerb „grenzenlos“ aufgenommen. Stimmen auch Sie für diesen überzeugenden Film ab. 
---
---


20. BVL-Kongress 2020 – call for abstracts

Unter dem Thema „Dyskalkulie und Legasthenie: Wissen schafft Chancen für alle“ findet vom 20. bis 22. März 2020 der BVL-Bundeskongress in Würzburg statt.

Wissenschaftler/innen und Praktiker/innen sind eingeladen, ihre Arbeit zu den Themen Legasthenie oder Dyskalkulie beim 20. BVL-Kongress in Form eines Vortrags (45 Minuten inklusive Diskussion) vorzustellen. Bei Interesse schicken Sie das Abstract für Ihren Vortrag bitte bis zum 30.06.2019 an: Kristina.Moll@med.uni-muenchen.de

Erstmalig finden im Rahmen des BVL-Kongresses auch Jungwissenschaftler-Tage statt.
---
---


Neue Studie zur Hausaufgabensituation

Gerade für Kinder mit Lernschwierigkeiten wie einer Lese-Rechtschreib-Schwäche oder Rechenschwäche und ihre Familien stellen Hausaufgaben eine starke Belastung dar. Diese begründet sich vor allem in dem hohen zeitlichen Aufwand, der für die Hausaufgaben nötig ist, sowie in dem großen Unterstützungsbedarf der betroffenen Kinder. Zu diesem Ergebnis kommt die HaLFa-Studie der Duden Institute für Lerntherapie. Dr. Lorenz Huck, einer der Autoren der HaLFa-Studie, sieht eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten als Schlüssel zur Verbesserung dieser Situation: „Kinder und Eltern laufen Gefahr, durch die wiederkehrende Überforderung in anhaltenden Stress zu geraten. Vertrauensvolle Kommunikation und enge Zusammenarbeit zwischen Eltern, Lehrkraft und Lerntherapeut/-in ist dann besonders wichtig. Diese erleichtert es, angemessene Aufgaben zu stellen, die vom Kind selbstständig, in überschaubarer Zeit und mit Erfolg erledigt werden können.“
---
---


BIBB-Publikation zum Nachteilsausgleich

Der Ratgeber „Nachteilsausgleich für behinderte Auszubildende – Handbuch für die Ausbildungs- und Prüfungspraxis“ aus der BIBB-Reihe „Berufsbildung in der Praxis“ ist ab sofort als kostenfreier Download erhältlich.

Das Handbuch bietet eine Fülle von Informationen und zeigt geeignete Formen des Nachteilsausgleichs auch bei Legasthenie und Dyskalkulie auf.
---
---


Neurowissenschaftler der TUD entschlüsseln neuronale Mechanismen bei LRS

Neurowissenschaftlerin Prof. Katharina von Kriegstein von der TU Dresden und ein internationales Expertenteam konnten in einer aktuell veröffentlichten Studie zeigen, dass bei LRS schon eine Station vor der Großhirnrinde weniger stark entwickelt ist. 

„Ein Verständnis über die neuronalen Grundlagen der LRS wird entscheidend dafür sein, frühe Diagnostik und auch gezielte Therapien zu entwickeln. Wir gehen davon aus, dass unsere Ergebnisse eine Neuausrichtung des Forschungsfeldes zur Folge haben werden, weil sie zeigen, dass bisher wenig untersuchte Gehirnstrukturen für die LRS relevant sein könnten“, resümiert Prof. Katharina von Kriegstein über den Erfolg der Studie.
---
---


Die verlorenen Kinder: Unterdiagnose von Lesestörungen in Italien

Barbiero, C; Montico, M.; Lonciari, I.; Monasta, L.; Penge, R.; Vio, C.; Tressoldi, P. E.; Carrozzi, M.; De Petris, A.; De Cagno, A. G., Crescenzi, F.; Tinarelli, G.; Leccese, A.; Pinton, A.; Belacchi, C.; Tucci, R.; Musinu, M.; Tossali, M. L; Antonucci, A. M.; Perrone, A.; Lentini Graziano, M.; Ronfani, L.

Diese groß angelegte Querschnittsstudie untersuchte in neun italienischen Regionen die Häufigkeit von Lesestörungen. 9964 Kinder im Alter von 8-10 Jahren wurden in die Studie eingeschlossen und in einem dreistufigen Verfahren untersucht. In allen Regionen zeigte sich eine Häufigkeit von ca. 3,5%. Allerdings war bei fast 2/3 der Kinder mit Lesestörung diese vorher noch nicht diagnostiziert worden. Die Ergebnisse bestätigen, dass Lesestörungen bei Grundschülern, in diesem Fall in Italien, häufig nicht erkannt werden. Daten zur Häufigkeit sind notwendig, damit Schulen und das Gesundheitswesen die benötigten personellen und finanziellen Mittel erhalten.
---
---


Inklusion: Hochschule für alle

Seit 40 Jahren befragt das Deutsche Studentenwerk im Rahmen der Sozialerhebung alle drei Jahre viele Tausend Hochschüler nach studienrelevanten Beeinträchtigungen und ermittelt ihren Anteil an allen Studenten: Im Jahr 2016 hatten 11 Prozent der Studenten in Deutschland eine gesundheitliche Beeinträchtigung, die sich erschwerend auf das Studium auswirkt.
---

Mitgliederzeitschrift LEDY

Mit unserer Zeitschrift LEDY erhalten unsere Mitglieder 4 x jährlich aktuelle und kompetente Informationen über die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, Praxis-Tipps, Literaturempfehlungen sowie Informationen aus unseren Landesverbänden.
---

Termine und Veranstaltungen BVL / LVL

25. Mai 2019 | Berlin
Antrag auf Förderung nach § 35a SGB VIII abgelehnt – Was tun? (Referentin: RAin Jeschke, Berlin)
Anmeldung unter kontakt@lvl-berlin.de oder telefonisch 030-43666333

15. Juni 2019 | Bonn
Vortrag für Eltern zur häuslichen Leseförderung (Referentin: Susanne Volkmer, LMU München)
www.ledy-nrw.de

29. Juni 2019 | Würzburg
„Neue Perspektiven in der Lerntherapie – wo geht es hin, wo wollen wir hin? 
Treffen BVL-zertifizierter Therapeuten/Therapeutinnen
https://www.bvl-legasthenie.de/beratung-und-service/veranstaltungen-kursangebote/bvl.html

31. Juli bis 04. August 2019 | Kassel
Jubiläums-Workshop der JA-Gruppe 
https://www.bvl-legasthenie.de/beratung-und-service/veranstaltungen-kursangebote/junge-aktive.html

24. August 2019 | Berlin
Lese-Rechtschreib- und Rechenschwierigkeiten verstehen 
Wie kann die Unterstützung aussehen?
http://www.lvl-berlin.de/

10. September 2019 | Berlin
Vorstellung der Lexi-Studie – welche Zusammenhänge gibt es zwischen der familiären Vererbung einer Leseschwäche, den Vorläuferfähigkeiten des Lesens und der späteren Leseleistung? 
Kontakt: Frau Höllig, hoellig@lvl-berlin.de

30. September 2019
Tag der Legasthenie und Dyskalkulie 

11. bis 13. Oktober 2019 | Dinkelsbühl
Familienwochenende „Gemeinsam durchstarten“
www.legasthenie-bayern.de

25. und 26. Oktober 2019 | Göttingen
„Einführung in das Therapiekonzept der Göttinger Zahlenbilder“
Kreisverband Legasthenie Göttingen e.V.
Anmeldung erforderlich: goettingen@legasthenie-verband.de

09. November 2019 |Hannover
Wege zum Erfolg in Ausbildung, Studium und Beruf 
Fachtagung für Eltern, Betroffene, Lehrer, Therapeuten und Fachleute
http://www.legasthenie-kreisverband-hannover.de

16. November 2019 | Verden    
26. Fachtagung Legasthenie und Dyskalkulie
Kreisverband Legasthenie & Dyskalkulie Verden e.V.
Geschäftsstelle Dörte Meyer, E-Mail: kvld.meyer@t-online.de

20. bis 22. März 2020 | Würzburg
BVL- Bundeskongress
https://www.bvl-legasthenie.de/bundesverband/bundeskongress.html

Veranstaltungen anderer Anbieter    

18. Mai 2019 | Köln
Starttermin Weiterbildung Dyslexietherapeut nach BVL ® (Prolog Wissen Köln)
„Wege des Schriftspracherwerbs ebnen“
https://www.prolog-shop.de/fort-weiterbildung/weiterbildungen/weiterbildung-dyslexietherapeut/

30. Mai 2019 | Heidelberg
Starttermin für Ausbildung zur Lerntherapeut*in Dyslexie und Dyskalkulie
KREISEL e.V. ... für das Leben mit Kindern
Kontakt: mariekeklein@kreiselhh.de

ab 1.Juni 2019 | Starnberg (im Süden Münchens)
Starttermin der BVL-zertifizierten Weiterbildungen „Dyslexietherapeut nach BVL®“ und „Dyskalkulietherapeut nach BVL“ sowie der Weiterbildung „Integrative Lerntherapie“
Informationsabend am 6. Mai 2019 (Teilnahme auch per Videokonferenz möglich)
Informationen unter www.wege-fuer-kinder.de

28. bis 30. Juni 2019 | Bildungswerk Irsee
Starttermin Weiterbildung Dyslexie-Therapeut/in nach BVL®
Mehr Infos https://www.bildungswerk-irsee.de/veranstaltung/7419/902.A.019

14. September 2019 | Erlangen
Kursbeginn 9. BVL-Kurs zum Dyslexie- und Dyskalkulietherapeuten 
Weitere Infos http://www.legatrain-akademie.de

27. bis 29. September 2019 | Växjö, Schweden
eda Autumn Seminars
https://www.eda-info.eu/events/autumn-seminars/autumn-seminars-2019.html

22./23. November 2019 | Fulda
"Zertifizierte LRS-Therapie nach Reuter-Liehr“ 
Modul I: Grundlagen des Förderkonzepts 
Weitere Informationen unter: http://www.lrs-therapie.de
Anmeldung: reuter-liehr@t.online.de

31. Januar 2020 | Hamburg
Starttermin für Ausbildung zur Lerntherapeut*in Dyslexie und Dyskalkulie
KREISEL e.V. ... für das Leben mit Kindern
Kontakt: mariekeklein@kreiselhh.de

17. April 2020 | Hamburg
Starttermin für Ausbildung zur Lerntherapeut*in Dyslexie und Dyskalkulie
KREISEL e.V. ... für das Leben mit Kindern
Kontakt: mariekeklein@kreiselhh.de
---
---

Impressum:

Herausgeber

BVL-Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e.V.
c/o EZB Bonn
Postfach 201338
53143 Bonn
 

T.  0228 / 38 75 50 54 (Geschäftsstelle)
info@bvl-legasthenie.de

www.bvl-legasthenie.de
 

Redaktion
Tanja Scherle, Annette Höinghaus


Bildnachweise 
Hochschule für alle: iStock petekarici
verlorenen Kinder:  iStock skynesher
neuronale Mechanismen:iStock alvarez
Hausaufgabenstudie: iStock shapecharge
call for abstracts: iStock courtneyk
Nachteilsausgleich: BIBB, Vollmer, Frohnenberg
I wonder: Phillip Pecherski, Josh Jadelhofer
BVL Footer Logo