Projekte des BVL für Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie

Projekt Nachteilsausgleich für Auszubildende – aktuelles Handbuch des BIBB

Die Beeinträchtigungen durch eine Legasthenie oder Dyskalkulie reichen oftmals noch bis ins Erwachsenenalter. Deswegen ist es so wichtig, dass auch Auszubildende einen Nachteilsausgleich erhalten.

Der BVL unterstützt inhaltlich die Initiative des BIBB (Bundesinstitut für Berufsbildung) zur Erstellung eines Handbuchs für die Ausbildungs- und Prüfungspraxis, die anforderungsgerechte Nachteilsausgleiche für betroffene Auszubildende umsetzt. Dieses Handbuch ist nun aktuell veröffentlicht.

Projekt Chancengleichheit im Studium

Auch wenn dabei viele Hürden zu nehmen sind, auch mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie ist ein Studium durchaus möglich. Diese Studentinnen und Studenten haben Anspruch auf Chancengleichheit! Das Studentenwerk hat mit seiner Handreichung eine gute Vorlage geliefert, die der BVL unterstützt.

Einstieg ins Berufsleben

Ausbildung oder Studium sind erfolgreich abgeschlossen und nun geht es um den Einstieg ins Berufsleben. Und der sorgt für ganz neue Herausforderungen – wie etwa Aufnahmeprüfungen und beruflichen Eignungstests. Die Prüfung der Rechtschreib- und Rechenkompetenzen ist für Menschen mit einer Legasthenie beziehungsweise einer Dyskalkulie oftmals das Nadelöhr auf dem Weg zum beruflichen Erfolg.

Eine Gruppe junger Erwachsener des BVL wird künftig Strategien sowie konkrete Hilfestellungen und Tipps für den erfolgreichen Einstieg ins Berufsleben erarbeiten und dabei folgende Fragestellungen in den Mittelpunkt rücken.

  • Wie offen sollte mit Legasthenie oder Dyskalkulie bei einer Bewerbung umgegangen werden?
  • Wie sind die fachlichen und persönlichen Kompetenzen zu präsentieren?
  • Wie sieht eine optimale Vorbereitung von Tests, Prüfungen und Gesprächen aus?

Ein erster Auftakt dieser Teamarbeit war der 18. BVL-Kongress im Mai 2014 in Erfurt. 

Vielfalt als Chance

Mit einer Legasthenie ist der Weg durch Schule, Ausbildung, Studium und Beruf oftmals schwierig – er sollte intensiv und mit konkreten Hilfestellungen begleitet werden. Um die Rahmenbedingungen für diese Unterstützung und Hilfe zu schaffen, hat der BVL im Herbst 2011 das Projekt "Vielfalt als Chance" ins Leben gerufen.

Es besteht aus 3 Teilprojekten:

  • Mehrwerte durch länderübergreifende Konzepte.
  • Zukunftsperspektiven für Kinder und Jugendliche mit Teilleistungsstörungen.
    Dieses Teilprojekt wurde dankenswerter Weise von der BKK unterstützt! 
  • Bewusstsein schaffen durch Aufklärung, Information und zielgerichtete Ansprache der Öffentlichkeit, der Politik und von Institutionen.

 

WiB – Wegbegleiter für individuelle Bildungschancen

Diese Initiative will für Menschen mit Legasthenie oder Dyskalkulie einen erfolgreichen Weg durch Schule, Ausbildung und Beruf ermöglichen und gezielt die Rahmenbedingungen dafür schaffen: 

  • Begabungsgerechte Bildungswege.
  • Anerkennung und Förderungen der persönlichen Stärken.
  • Chancengleichheit in Schule, Ausbildung, Studium und Beruf.
  • Gesellschaftliche Akzeptanz und Toleranz.

Unterstützen Sie dieses Projekt! Wir freuen uns auf Ihren Antrag!

 

Berufliche Erfahrungen und Wege von Menschen mit Legasthenie/Dyskalkulie

In diesem Projekt stehen vor allem die Erfahrungen von Erwachsenen mit Legasthenie und Dyskalkulie im Mittelpunkt. Wie sieht ihr Berufsleben aus? Vor welchen Schwierigkeiten standen oder stehen sie dabei? Wie haben sie ihren Weg gefunden?

Die Berufsprofile und das Wissen dieser Menschen tragen maßgeblich zur Aufklärung und zur Motivation anderer Betroffener bei – und sie bieten Ideen und Anregungen, wie eine konkrete Unterstützung aussehen kann und sollte. Berichten Sie über Ihren beruflichen Weg mit einem Kurzprofil – selbstverständlich auch gerne anonym. Ihre Erfahrung ist ein wertvoller Beitrag für unsere Arbeit und Sie helfen anderen Betroffenen!

Wettbewerb Legasthenie- / Dyskalkulie-freundliche Schule / Hochschule

In Deutschland gibt es immer mehr Schulen und Hochschulen, die Verantwortung übernehmen und gute Rahmenbedingungen für Schüler und Studenten mit Legasthenie und Dyskalkulie schaffen. Die Betroffenen haben dadurch gute Möglichkeiten, ihre Stärken zu entfalten und ihrer Begabung entsprechende Abschlüsse zu erreichen.

Im Wettbewerb „Legasthenie- oder Dyskalkulie-freundliche Schule oder Hochschule“ schreibt der BVL einen Preis für dieses Engagement aus und stellt diese Vorbildschulen vor. Informieren Sie sich über die Wettbewerbe 2014, 2013 und 2012 in unseren Pressemitteilungen.

Weitere, ausführliche Informationen finden Sie hier: