Die Rolle des SIBUZ bei der Förderung

 

In jedem Berliner Bezirk gibt es ein Schulpsychologisches und Inklusionspädagogisches Bera-tungs- und Unterstützungszentrum (SIBUZ) für alle allgemein bildenden öffentlichen und privaten Schulen – auch für die beruflichen Schulen. Das SIBUZ unterstützt und begleitet Schullei-tungen, Schulpersonal und Teams in den Schulen bei der Gestaltung und Verbesserung schuli-scher Entwicklungsprozesse. Die Arbeit der Beratungszentren erfolgt in Kooperation mit inner- und außerschulischen Partnern, z. B. dem Jugendamt, Freien Trägern oder Gesundheitsdiensten.

Herr Dr. Al-Mannssour wird in diesem Fachvortrag die Arbeit des SIBUZ Mitte vorstellen und auf folgende Aufgabenbereiche näher eingehen:

  1. Wie das SIBUZ Lehrerinnen und Lehrer bei der Erstellung von Förderplänen unterstützt.
  2. Wie das Beratungszentrum hilft, die Förderung in den Schulen zu integrieren, sodass die Förderung innerhalb des Regelunterrichts stattfindet.
  3. Wie viel Förderung und welche Förderung Schule aus Sicht der Schulpsychologie bei Schülerinnen und Schülern mit einer Lese-Rechtschreibschwäche/Legasthenie und einer Rechen-schwäche/Dyskalkulie unter der aktuellen personellen, zeitlichen, finanziellen Ausstattung leisten kann.

 Referent: Dr. Issa Al-Manssour, Leiter des Schulpsychologischen und Inklusionspädagogischen Beratungs-und Unterstützungszentrums (SIBUZ) Mitte zu Berlin

Informationen unter kontakt@lvl-berlin.de

Veranstalter: Landesverband Legasthenie und Dyskalkulie Berlin im Bundesverband Legasthenie und Dyskalkulie e. V.

 

 

Termin Eigenschaften

Termin 13. März 2018
Termin - Ende 13. März 2018
Ort
Klinikum im Friedrichshain
Landsberger Allee 49, 10249 Berlin, Deutschland
Klinikum im Friedrichshain