Die Spots über Legasthenie & Dyskalkulie im TV

Ab Januar 2016 laufen zwei BVL TV-Spots in Werbeblöcken bei RTL in kostenfreier Ausstrahlung. Eine tolle Möglichkeit, diese beiden Themen öffentlichkeitswirksam vorzustellen!

Auch auf diesem Weg möchte der BVL verdeutlichen, dass Menschen mit einer Legasthenie oder Dyskalkulie genauso über Begabungen und Stärken verfügen wie alle anderen Menschen auch. Und gleichzeitig eine wichtige Botschaft in eine breite Öffentlichkeit tragen: dass es mit etwas Unterstützung und Verständnis in unserer Gesellschaft trotz einer Legasthenie und Dyskalkulie gut gelingen kann, seine Ziele zu erreichen. 

Idee und Konzeption: Marktschreier Kommunikationsagentur

Die Spots wurden von der Marktschreier Kommunikationsagentur München in der Projektleitung durch Marc Phillip sowie in konzeptioneller Leitung von Christoph Everding mit vier Studenten der Akademie U5, Ahmed Fouda, Benedikt Matern, Pascal Plaumann, Tsing Tsing Wu entwickelt: „Der Formwandler“ für den Legasthenie-Spot wurde noch auf das Thema Dyskalkulie angepasst, sodass beide Themen mit einem eigenständigen Spot vorgestellt werden. Mit einer Länge von 20 Sekunden für jeden Film war es wichtig, in aller Kürze und dabei einprägsam diese komplexen Themenbereiche im Ansatz zu vermitteln. Sowie zu zeigen, dass Menschen mit einer Legasthenie und Dyskalkulie vor einigen Herausforderungen stehen und dass sie diese meistern können.

Realisiert wurden beide Spots durch die Produktionsfirma Jodo Production Services (Executive Producer: Janet Oniuwe, Regie: Tina Sczygiel, Kamera: Luis de Maia, Kostüm: Christl Wein).

Musiker VAUU: Unterstützung mit seinem Song und als ein Hauptdarsteller

Der Musiker VAUU stellte seinen Song „Nimm mich mit“ für die Spots zur Verfügung und spielt im Film über Legasthenie auch die Hauptfigur. Denn er selbst hat eine Legasthenie und setzt sich gemeinsam mit dem BVL aktiv dafür ein, für Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie mehr Akzeptanz und Toleranz zu schaffen.
VAUU berichtet über seine Erfahrungen und den Umgang mit der Lese-Rechtschreibstörung im ausführlichen BVL-Interview.

Wir freuen uns sehr über dieses Projekt und die vielfältige Unterstützung dafür. Es ist ein weiterer wichtiger Schritt, damit Menschen mit Legasthenie und Dyskalkulie Akzeptanz, Verständnis und optimale Bildungschancen erhalten!

 Bilder von der Produktion